Header NABU Celle

Mitglieder werben

Aktuelle Informationen finden Sie im NABU-Tagebuch

Aktuelle Naturbeobachtungen

Sa, 15.09.18 – 14:50 Uhr

Goldene Acht (Colias hyale

Aufgrund mehrere Beobachtungen würde ich von einem bemerkenswerten Einflug der Goldenen Acht (Colias hyale) in diesem Spätsommer ausgehen. Erstmals sah ich sie am 1.9. am Steinhuder Meer, danach an den Kiesteichen in Groß Eicklingen und am 14.9. an der Aue bei Nienhorst.

Aue bei Nienhorst

Werner Könecke

So, 02.09.18 – 02:30 Uhr

Walwasserläufer und Bekassine

Moin... heute Morgen konnte ich mehrerer Bekassinen und Waldwasserläufer beobachten bzw. ablichten

Nienhagen

Niemsch Detlef

Mi, 04.07.18 – 22:00 Uhr

Drei Taubenschwänzchen am Geißblatt

In unserm Garten haben wir drei Taubenschwänzchen am Geißblatt beobachtet.

Unterlüß

Karin und Gerhard Seider

Fr, 15.06.18 – 10:10 Uhr

Europäische Wanderheuschrecke

Moin... gestern bei mir im Garten eine Europäische Wanderheuschrecke entdeckt...

Nienhagen

Niemsch Detlef

Sa, 09.06.18 – 12:30 Uhr

Sechs Tauermäntel im Lüßwald

Auf einer kurzen Radtour im Lüßwald haben wir sechs Trauermäntel immer vom Weg auffliegend beobachtet.

Lüßwald

Karin und Gerhard Seider

Sa, 09.06.18 – 04:45 Uhr

Schwarzstorch über Beedenbostel

Schwarzstorch dreht kurze Runde über Laubwald in Beedenbostel

Beedenbostel

S. Fleischer

Fr, 08.06.18 – 16:00 Uhr

drei Austernfischer vor Baker Hughes in Altencelle

Regelmäßig ein bis drei Austernfischer vor Baker

Altencelle

Stefan Fleischer

Alle Beobachtungen …

Beobachtung eintragen …

Tipp des Monats

Tipp des Monats

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Tipp des Monats Februar 2017

Wie Vögel die Kälte überstehen - Überwinterungsstrategien in den kalten Monaten

Rotkehlchen

Während Mauersegler, Kraniche oder Wespenbussarde die Wintermonate in wärmeren Gefilden verbringen, harren „Standvögel“ wie Amsel, Rotkehlchen, Meise oder Spatz hier bei uns aus. Um die kalten Tage zu überstehen, haben sie unterschiedliche Strategien entwickelt.


Tipp des Monats Januar 2017

Der Waldkauz - Vogel des Jahres 2017

Der Waldkauz

Stellvertretend für alle Eulenarten hat der NABU den Waldkauz zum Vogel des Jahres 2017 gewählt. Mit ihm soll für den Erhalt alter Bäume mit Höhlen im Wald oder in Parks geworben werden. Der Bestand des Waldkauzes in Deutschland beträgt laut dem Atlas deutscher Brutvogelarten 43.000 bis 75.000 Brutpaare und wird langfristig als stabil eingeschätzt.


Tipp des Monats Dezember 2016

Haareis - eine seltene winterliche Naturerscheinung

Haareis im Lüßwald

Wer am Samstagmorgen vor dem 1. Advent die Zeit hatte, einen Spaziergang durch den Lüßwald im Norden des Landkreises zu machen, dem ist sicher aufgefallen, dass zwischen dem bunten Herbstlaub viel Totholz lag, das aussah, als wäre es mit weißer Watte überzogen.


Tipp des Monats November 2016

Besen und Rechen statt Laubsauger

Laub

Im Herbst wirbeln bunt gefärbte Blätter durch die Luft und bedecken Rasenflächen, Blumenrabatte und Bürgersteige. Zur Beseitigung des Herbstlaubes macht die Motorisierung bei den Gartengeräten nicht halt. Statt Besen und Rechen kommen zunehmend Laubsauger und -bläser für eine ökologisch fragwürdige Gartengründlichkeit zum Einsatz.


Tipp des Monats Oktober 2016

Göttervögel künden vom nahenden Winter - Kranichzug über Niedersachsen

Kranichzug

Kraniche, die Göttervögel alter Heldensagen, ziehen in diesen Tagen in langen Ketten von der Ostseeküste über Niedersachsen hinweg in die spanischen Überwinterungsquartiere. Die Kraniche haben bereits die lange Reise aus Skandinavien und dem Baltikum hinter sich.


Tipp des Monats September 2016

Der Gimpel – ein pfiffiger Musikus

Gimpel

Der Gimpel ist ein auffallender Vogel mit karminrotem Bauch, weißem Bürzel, blaugrünem Rücken und schwarzer Kopfkappe. Dieses auffällige Gewand hat ihm den treffenden Spitznamen ‚Dompfaff‘ beschert – liegt der Vergleich mit einem Domherren doch all zu nahe. Das bräunlich getönte Weibchen ist im Vergleich allerdings eher unscheinbar.


Tipp des Monats August 2016

Den Rittern der Lüfte eine Heimat im Garten geben - Dramatischer Rückgang der Fluginsekten

Nisthilfe für Wildbienen

Ein Großteil der Tierarten, die sich auf unserem Planeten tummeln, gehört zu den Insekten, darunter auch viele Arten, die das Staunen der Menschen auf sich ziehen: Wilde Bienen, oft nur Millimeter groß, rot und blau schillernd, faszinierende Wesen, die selbst vielen naturbegeisterten Zeitgenossen noch unbekannt sind.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

NABU Kreisverband Celle • Schuhstraße 40 • Telefon 0 51 41 / 66 68 NABU | NABU Niedersachsen | Naturbeobachtungen | Datenschutz | Impressum