Header NABU Celle

Naturbeobachtungen

Sa, 30.05.2020

Kuckuck

Erfreut uns seit dem 1. Mai täglich rund um Lutterloh

Lutterloh

Ralf Struwe

Do, 28.05.2020

Kleines Wiesenvögelchen

Kleines Wiesenvögelchen und Blutbär am Sonnenberg i Müden gesichtet.

Müden/ Örtze

K.B.

Do, 28.05.2020 – 16:30 Uhr

Wachtelschlag

Aus einem Kornfeld bei Neu-Lutterloh haben wir mehrmals den Wachtelschlag gehört.

Neu-Lutterloh (Zwischen Hermannsburg und Unterlüß)

Karin und Gerhard Seider

Di, 26.05.2020 – 20:45 Uhr

Heckenbraunelle

In einem alten Kirschbaum singt eine Heckenbraunelle.

Hermannsburg, Garten im östlichen Siedlungsbereich

Jürgen Eggers

Di, 26.05.2020

Erstsichtung Wacholderdrossel

Bei einem schönen Vormittag im Französischen Garten haben wir eine Wacholderdrossel beobachten können.

Celle, Französischer Garten

André Behrens

Alle Beobachtungen anzeigen …

Beobachtung eintragen …

Tipp des Monats

Tipp des Monats

< 1 2 5 8 11 12 13 14 >

Treffer 85 bis 91 von 93

Tipp des Monats März 2013

NABU-Gruppen bereiten sich auf Krötenwanderung vor

Krötenpaare im Fangeimer

Die NABU-Gruppen im Landkreis Celle rüsten sich derzeit mit ihren Amphibienschutz-Aktionen für die großen Massenwanderungen der Amphibien, die demnächst erwartet werden. Nachttemperaturen um fünf Grad Celsius lösen bei den Amphibien, insbesondere bei den Frühziehern Gras- und Moorfrosch, Frühlingsgefühle aus.


Tipp des Monats Februar 2013

Besucher aus dem hohen Norden - Der Seidenschwanz

Seidenschwanz im Apfelbaum

Wer in diesem Winter ein leises „srieh” aus den Baumwipfeln hört, wird beim Blick nach oben einen, selbst für den geschulten Vogelliebhaber seltenen Anblick haben. Der trillernde Ruf stammt vom Seidenschwanz, einem exotisch anmutenden Singvogel, der im Moment aus seinen Brutgebieten der sumpfigen Nadelwälder Lapplands und aus den lichten Nadel- und Birkenwäldern der russischen Taiga zu uns kommt.


Tipp des Monats Januar 2013

Die Bekassine „Vogel des Jahres 2013“

Die Bekassine

Der NABU hat die in Deutschland vom Aussterben bedrohte Bekassine (Gallinago gallinago) zum „Vogel des Jahres 2013“ gekürt. In Deutschland leben heute nur noch wenige Brutpaare – etwa die Hälfte des Bestandes von vor 20 Jahren. Die Bekassine soll als Botschafterin für den Erhalt von Mooren und Feuchtwiesen werben.


Tipp des Monats Dezember 2012

Auch im Winter zu beobachten: Der Rotmilan

Rotmilan im Gleitflug

Er ist der eleganteste der heimischen Greifvögel und er war im Jahr 2000 der NABU-Vogel des Jahres. Mit etwas Glück und dem richtigen Standort kann man den Rotmilan sogar am frostigen Winterhimmel beobachten. Traditionell verbringt der Rotmilan den Winter in Spanien, Portugal oder Südwestfrankreich, wo es auch während der Wintermonate ausreichend Nahrung gibt.


Tipp des Monats November 2012

Auch unsere Schmetterlinge wollen über den Winter kommen

Tagpfauenauge am Dost

Für viele Tiere ist der Herbst die Jahreszeit, in der sie sich ein geeignetes Quartier für ihre Winterruhe suchen. Was wenige wissen: Auch einige heimische Schmetterlingsarten, wie das Tagpfauenauge und der Kleine Fuchs gehören zu den Tieren, die hierzulande überwintern. Baumhöhlen sind ideale Winterbehausungen, da sie jedoch selten geworden sind, suchen die Falter auch Unterschlupf in Gebäuden.


Tipp des Monats Oktober 2012

Naturgarten als Lebensraum für Igel

Igel an der Futterschale

Bei sinkenden Temperaturen fragen sich wieder viele Mitmenschen beim Anblick eines Igels, ob das niedliche Stacheltier wohl heil über den Winter kommen wird. Für gesunde Igel gehören die Vorbereitungen zum Winterschlaf zur Routine. Die Tiere haben sich den Sommer über ausreichende Fettreserven zugelegt, von denen sie über Monate hinweg zehren können.


Tipp des Monats September 2012

Miniermotte lässt Kastanien alt aussehen

Durch Miniermotte befallene Kastanienblätter

Durch Miniermotte befallene KastanienblätterSeit August kann man eine Braunfärbung der Blätter der bei uns verbreiteten Kastanie beobachten. Die bereits jetzt schon mit starkem Laubabwurf beginnenden Bäume sind von der Rosskastanien-Miniermotte (lat. Cameraria ohridella) befallen, die nur die weißblühende Art schädigt.


< 1 2 5 8 11 12 13 14 >

NABU Kreisverband Celle • Schuhstraße 40 • Telefon 0 51 41 / 66 68 NABU | NABU Niedersachsen | Naturbeobachtungen | Datenschutz | Impressum