Header NABU Celle

Naturbeobachtungen

Mi, 28.04.2021 : heiter ∿ 17 °C

Kuckuck

Zum ersten Mal in diesem Jahr ruft ein Kuckuck.

Niederohr

Jürgen Eggers

Sa, 24.04.2021 – 17:20 Uhr : heiter ∿ 14 °C

Fledermaus am Tag

Direkt hinter dem Zusammenfluss von Örtze und Wietze jagd eine mittelgroße Fledermaus über das Wasser. Am hellichten Tage!

Müden (Örtze)

Jürgen Eggers

Sa, 24.04.2021 – 16:20 Uhr : heiter ∿ 15 °C

Fuchs

Über 5 Minuten kann ich einen Fuchs auf einer versteckten Wiese beobachten. Er wirkt ziemlich entspannt und schlendert scheinbar ziellos durchs Gras und legt sich manchmal kurz hin, um das sonnige Frühlingswetter zu genießen. Als er mich dann doch noch wahrnimmt, verschwindet er zügig ins Dickicht.

Bei Baven

Jürgen Eggers

Do, 08.04.2021

Rotdrosseln

Mehr als 15 Rotdrossel sind bei uns im Garten und tun sich an den Efeufrüchten gütlich. Das ist bereits seit mehr als 4 Tagen der Fall.

Groß Hehlen

Brüsewitz

Mo, 15.02.2021 : Schneegriesel ∿ -2 °C

Rehe im Schnee

Im Hasselbusch streifen 3 Rehe durch den verschneiten Nadelwald. Nach heftigen und langandauernden Schneefällen und starken Winden in den letzen Tagen bedeckt eine knapp 20 cm dicke Schneedecke die Landschaft. Am Nachmittag geht der Schneefall in Regen über.

Hermannsburg

Jürgen Eggers

Alle Beobachtungen anzeigen …

Beobachtung eintragen …

Gruppen » Wathlingen

Die NABU-Gruppe der Samtgemeinde Wathlingen

In der NABU-Gruppe Wathlingen engagieren wir uns bereits seit langem für den Natur- und Umweltschutz. 1985 wurde sie unter dem früheren Namen ”Deutscher Bund für Vogelschutz” gegründet. Wir betreuen alle Gemeinden der Samtgemeinde Wathlingen.

Zu unseren Aufgaben zählen unter anderem Stellungnahmen, die wir z. B. zu folgenden Themen abgegeben haben:

Unser Motto lautet:

“Naturschutz mit Spaß und ohne den erhobenen Zeigefinger!”

Unsere Arbeitsschwerpunkte

Pflege von Kopfweiden

Wir organisieren Arbeitseinsätze, bei denen Kopfweiden geschnitten werden - auch “schneiteln” genannt. Dadurch werden Lebensräume zahlreicher Tiere erhalten bzw. neu geschaffen. Die Einsätze finden meist im Januar und Februar statt.

Kopfweidenschneiteln der Gruppe Wathlingen

Amphibienschutz

Ausgeräumte Feldfluren, Gewässerverschmutzung und massenhafter Straßentod bedrohen unsere Frösche und Kröten. Wir helfen durch die Anlage von Gewässern, Kontrolle und Schutz von Amphibienwanderung, Datenerfassung und Führungen von Schulklassen.

Hornissenschutz

Wir leisten Aufklärungsarbeit über diese von Natur aus harmlose Insektengruppe und nehmen z. B. Umsiedlungen von Hornissenvölkern vor (im Notfall).

Fledermausschutz

Geheimnisvoll und gefährdet - unsere Fledermäuse. Immer mehr dieser fliegenden Säugetiere finden kaum noch Lebensräume in der Natur. Wir veranstalten Fledermaus-Workshops sowie Fledermaus-Beobachtungen mit BAT-Detektor (Meßgerät für die Laute der Fledermäuse) für Kinder und Erwachsene. Bekanntgabe des Termins in der Tagespresse und hier unter Termine.

Anpacht und Betreuung von Schutzgebieten sowie deren Pflege

Exkursionen (kostenlos)

Die Termine für die jeweiligen Pflegeeinsätze zwischen September und Dezember und für Exkursionen werden im Rundbrief, in der Tagespresse und hier unter Termine bekanntgegeben.

Kontakt

1. Vorsitzender: Siegmar Flindt
Tel. 05144-56165

2. Vorsitzender: Werner Könecke
Tel. 05144-2731

Kassenwartin: Margitta Harms
Tel. 05144 / 3698

Schriftführerin: Regina Burgdorf-Köneke

Tel. 0 51 49 / 415


Spendenkonto: BLZ 257 500 01 Kto 577 240 98

IBAN: DE40 2575 0001 0057 7240 98

Kalirückstandshalde „Niedersachsen“ in Wathlingen

Dokumente als PDF

Stellungnahme Haldenabdeckung Wathlingen

Bergrechtliches Planfeststellungsverfahren zur Errichtung einer Recycling-Anlage an der Kalirückstandshalde „Niedersachsen“ in Wathlingen

Fledermausfreundliches Haus in Langlingen

Auf dem Strohboden des naturnah bewirtschafteten Hofes von Familie Kröhlin in der Ortschaft Langlingen fühlen sich die Langohren sehr wohl.

Mittels vorhandener Kotproben konnte durch den Fledermaus-Regionalbetreuer Rüdiger Habeck (Celle) und die Fledermaus-Botschafter Martina und Matthias Frank (Nienhagen) vom NABU ein entsprechender Nachweis im Giebelbereich der Hofgebäude erbracht werden. Die Gebäudestruktur ist für die schützenswerten Mitbewohner prima geeignet und bietet zahlreiche Unterschlüpfe.

Wer Fledermäuse unter seinem Dach beherbergt, seien es Hausbesitzer, Firmen oder öffentliche Stellen wird vom NABU Niedersachsen ausgezeichnet. Mehrere 100 Male konnten bereits Urkunde und Plakette „Fledermausfreundliches Haus“ in unserem Bundesland überreicht werden. So wurde auch Familie Kröhl aus Langlingen in der Samtgemeinde Flotwedel diese Ehre zuteil.

Wenn Sie mehr wissen möchten über hausbewohnende Fledermäuse, wie sie geschützt werden, wie man bei Haussanierungen geeignete Versteckmöglichkeiten erhalten oder einrichten kann, schauen Sie auf unsere Hompage im Internet: www.niedersachsen.nabu.de

Wir vom NABU freuen uns über naturverbundene Bürger wie Familie Kröhl aus Langlingen, die Herbergseltern für Fledermäuse sind und sagen ihnen herzlichen Dank und wünschen ihnen auch 2018 wieder Langohrfledermäuse unter ihrem Dach.


NABU Kreisverband Celle • Schuhstraße 40NABU | NABU Niedersachsen | Naturbeobachtungen | Datenschutz | Impressum