Header NABU Celle

Mitglieder werben

Aktuelle Naturbeobachtungen

Di, 12.03.19 – 11:30 Uhr

1. Heidelerche 2019

In der Nähe des Radweges nach Oberohe war der Gesang einer Heidelerche zu hören.

Unterlüß/Neu-Lutterloh

Karin und Gerhard Seider

Mi, 27.02.19 – 11:00 Uhr

Amerikanische Kiefernwanze

Mindestens 19 Amerikanische Kiefernwanzen ( Leptoglossus occidentalis) lagen auf dem Dachboden eines Wohnhauses im Ortsteil Ovelgönne. Allerdings lebte davon nur noch eine Wanze.

Ovelgönne

Werner Könecke

Mo, 25.02.19 – 11:15 Uhr

Schwanzmeise und Weidenmeise

Schwanzmeise aus Nordeuropa Kopf weiß. Weidenmeise beim singen. Hochwertige Fotos konnte Ich von beiden Meisen machen

29229 Celle Vorwerk

Eckhard Meisel

Do, 28.02.19 – 09:30 Uhr

Kraniche ca.190 Vögel

ca.130 Kraniche auf den Feldern Nördlich von Wolthausen östlich der B3 Dann noch Westlich der B3 ca. 60 Vögel. Beide Schwärme um 9.30 Uhr. Ich konnte schöne Fotos machen da ich an der Bundesstraße stand.

29308 Winsen-Wolthausen

Eckhard Meisel

Do, 06.12.18 – 12:30 Uhr

ca. 80 Stieglitze

Stieglitze am Himmel Fotografiert über der Bienenweide Vorwerk

29229 Celle-Vorwerk

Eckhard Meisel

Sa, 15.09.18 – 14:50 Uhr

Goldene Acht (Colias hyale

Aufgrund mehrere Beobachtungen würde ich von einem bemerkenswerten Einflug der Goldenen Acht (Colias hyale) in diesem Spätsommer ausgehen. Erstmals sah ich sie am 1.9. am Steinhuder Meer, danach an den Kiesteichen in Groß Eicklingen und am 14.9. an der Aue bei Nienhorst.

Aue bei Nienhorst

Werner Könecke

So, 02.09.18 – 02:30 Uhr

Walwasserläufer und Bekassine

Moin... heute Morgen konnte ich mehrerer Bekassinen und Waldwasserläufer beobachten bzw. ablichten

Nienhagen

Niemsch Detlef

Alle Beobachtungen …

Beobachtung eintragen …

Gruppen » Wienhausen

Die NABU-Gruppe Wienhausen

Der “Deutsche Bund für Vogelschutz” wurde am 18. Februar 1937 damals unter dem Namen “Wienhäuser Vogelfreunde” von sieben ansässigen, jungen Naturschützern gegründet. Diese hatten seinerzeit schon erkannt, in welchem Ausmaß der allgemeine Fortschritt der Natur zu Leibe rückte. Allen voran hatte Otto Niebuhr die Federführung übernommen und war die ersten elf Jahre Vorsitzender des Vereins.

Um tatkräftig der bedrohlichen Entwicklung entgegenzuwirken, hatte man sich dem 2-ha-großen “Seewinkel” angenommen und erstmals Vogelschutz praktiziert. Erste Aktionen waren das Aufhängen künstlicher und natürlicher Nisthöhlen und die Pflege des Auwaldes und des Heidebiotops. Noch vorhandene Jahresberichte zeugen von dem – hierbei unerläßlichen – Sachverstand.

Schon vier Jahre nach dem 2. Weltkrieg übernahm Mitbegründer Herbert Mull den 1. Vorsitz für die nächsten 22 Jahre.

Allem Gespött zum Trotz wurde man auch in der Zeit des “Wirtschaftswunders” nicht müde, die verstärkt einsetzende Zerstörung der naturnahen Kulturlandschaft anzuprangern.

Zu Traditionen wurden im Laufe der Jahre u.a. die Osterwanderung zur “Langlinger Schleuse” mit dem obligatorischen Eieressen und das gemeinsame Nistkästenbauen. Vogelkundliche Fahrten wie z.B. nach Neuwerk fanden viel Anklang und Begeisterung, so dass auch die Mitgliederzahl beständig anstieg.

Von 1971 bis 1985 war Bernd Klingels 1. Vorsitzender. Jedes Jahr im Frühling fanden vogelkundliche Führungen insbesondere durch Klosterholz und –park statt, wobei vor allem Herbert Mull und Hans Niebuhr einen Einblick in die Vogelwelt vermittelten, indem sie Aussehen und Gesang erklärten.

Am 26.05.1975 wurde der “Deutsche Bund für Vogelschutz” in “Naturschutzbund” umbenannt, da längst nicht mehr der Vogelschutz im Vordergrund der Naturschutzarbeit stand. Nach Bernd Klingels übernahm Jürgen Friedebold den 1. Vorsitz der Ortsgruppe und leitete sie bis zum Jahre 1996. Anschließend wurde Ulrich Pittius zum 1. Vorsitzenden gewählt. Das Amt übergab er am 6. Juli 2001 Peter Schmidt, der bis heute den Wienhäuser NABU leitet.

Neben Arbeitseinsätzen gehören auch immer wieder Exkursionen zum jährlichen Programm des Wienhäuser Nabu. Gerade die Exkursionen zur renaturierten Lutter im Landkreis Celle fanden großen Anklang. Zurzeit zählt der NABU Wienhausen ca. 200 Mitglieder. Diese stammen vorwiegend aus dem Bereich Flotwedel mit den Ortschaften Wienhausen, Oppershausen, Bockelskamp, Offensen, Nordburg, Schwachhausen, Langlingen, Eicklingen und Bröckel.

Schwerpunkte in der Naturschutzarbeit

Kontakt

1. Vorsitzender: Alexander Artmann
Memeler Str. 2
29358 Eicklingen
Tel.: 05144--6064397
Mail: alexanderartmann@web.de

2. Vorsitzender: Ulrich Pittius

Kassenwartin: Heidelore Schreiber

Schriftführer: Michael Beinsen

Spendenkonto: IBAN DE98 2575 0001 0054 4625 93


NABU Kreisverband Celle • Schuhstraße 40 • Telefon 0 51 41 / 66 68 NABU | NABU Niedersachsen | Naturbeobachtungen | Datenschutz | Impressum